Orion Bau Fabrik

Firmengeschichte

Was 1948 mit einer Handelsvertretung begann, präsentiert sich heute als modernes, österreichisches Familienunternehmen, das mit weltweiter Anerkennung qualitativ hochwertige Leuchten aller Stilrichtungen produziert.
Firmengeschichte Rudolf Molecz

Rudolf Molecz
Gründer

1948


Gründung des Einzelhandelunternehmens "Rudolf Molecz, Handelsvertretung Elektrowaren und -Material" in Wien Simmering. Ursprünglich als Elektroteilhandel konzipiert, beginnen die Mitarbeiter bald, Leuchten in Handarbeit zu fertigen. Die Erzeugnisse erfreuen sich großer Beliebtheit und Rudolf Molecz erweitert die Produktion um kleinere Maschinen.

Monteur Gudrunstrasse

1953


Das Unternehmen übersiedelt nach Wien Favoriten. Um das wachsende Sortiment präsentieren zu können, werden nach kurzer Zeit Flächen für Schauräume zugekauft. Sohn Leopold steigt offiziell in das Geschäft ein und das Unternehmen wird in die „Rudolf Molecz & Sohn OHG“ umgewandelt.

Orion Fabrik

1959


Die Familie Molecz erwirbt die Gewerbeberechtigung zur fabrikmäßigen Erzeugung von Beleuchtungskörpern und errichtet in Wien-Oberlaa eine Fabrik. Weitere Leuchtenmodelle werden ins Programm genommen und Eigenentwicklungen patentrechtlich geschützt.

Orion Leuchtenzentrum

1969


Leopold Molecz etabliert in Wien-Neubau das "Leuchtenzentrum" – Europas größtes repräsentatives Leuchtenfachgeschäft mit 2.000 m² Schaufläche.

Orion Galvanik

1973


Die Leuchtenfabrik wird durch eine Galvanik-Abteilung erweitert. Oberflächen werden fortan durch eine eigens entwickelte Art veredelt und behalten ihren Glanz für lange Zeit. Handelsbeziehungen zum Ausland werden aufgebaut und es beginnt der florierende Export. Erste Messen führen nach Budapest und Moskau – viele weitere sollen folgen.

Orion Logo

1975


Nach einer äußerst erfolgreichen Produktserie ändert die Familie den Firmennamen auf "ORION Leuchten" und trennt den Produktions- und Handelsbereich.

Orion Paul Molecz

Paul Molecz
Export

Orion Peter Molecz

Peter Molecz
Produktentwicklung Produktion

1976


Die Söhne Peter und Paul treten in das Unternehmen ein – 1982 folgt Sohn Michael. Zug um Zug werden ORION-Lichthäuser in Österreich eröffnet. Das Unternehmen etabliert sich zum Familienbetrieb.

Orion Zentrallager

1984


ORION Leuchten eröffnet das Zentrallager, dem auch die Exportabteilung angeschlossen ist. Peter Molecz übernimmt in leitender Funktion die Produktion, Michael den Einkauf und Paul den Export, der bereits weltweit ausgebaut ist.

Orion Hotel Sheraton

1985


Der Exportbereich wird durch Projektarbeiten erweitert. In Zusammenarbeit mit Architekten realisiert ORION Sonderanfertigungen von Großleuchten sowie ganze Ausstattungen von Palästen und Hotelketten.

Orion Messe Budapest

1990


Die ORION-Exportländer werden durch die jungen Demokratien der Reformstaaten in Mittel- und Osteuropa, Russland und die GUS-Region erweitert.

ORION Praha

1994


Gründung der Niederlassungen in Budapest und 1997 in Prag.

Orion Verleihung Staatswappen

2000


Martin Bartenstein, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, verleiht ORION für Verdienste um die Wirtschaft des Landes das Österreichische Staatswappen und ehrt damit die Leistungen aller Familienmitglieder sowie der gesamten Belegschaft.

Das Qualitätsmanagementsystem von ORION wird durch das internationale Zertifikat ISO 9001:2000 bestätigt.

 Orion Licht Nord

2002


Eröffnung des Lichthauses ORION Licht - Nord in Gerasdorf bei Wien.

Orion Slovakia

2005


Gründung einer Niederlassung in Bratislava.

Orion Auszeichnung

2006


Das Wirtschaftsministerium würdigte das Familienunternehmen mit der Auszeichnung als hervorragender Ausbildungsbetrieb; seit 1950 hatten hunderte Jugendliche bei ORION erfolgreich Ihre Lehre absolviert.

Firmengeschichte Bastian Molecz Firmengeschichte Florian Molecz

2006


2006 tritt die nun bereits vierte Familiengeneration – Florian und Bastian Molecz – in das Unternehmen ein.

Orion Graz

2009


Eröffnung eines neuen Lichthauses in Graz.

Orion Praha Ruzyne

2011


Eröffnung eines zweiten Lichthauses in Prag Ruzyne.

Orion Auszeichnung

2012


Im März 2012 bekommt Leopold Molecz aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistungen für die österreichische Wirtschaft den Titel Kommerzialrat verliehen.

Orion Messeauftritt Shanghai

2014


Österreichische Handwerkskunst ist hoch in Asien hoch in Mode: Ab 2014 gewinnen die fernostasiatischen Länder an Bedeutung in der Exportstruktur von Orion.

Firmengeschichte Michael Molecz Firmengeschichte Paul Molecz Firmengeschichte Peter Molecz

2015


Unternehmensübergabe an die 3. Generation: Peter, Paul & Michael Molecz, die seit 1987 in der Geschäftsleitung erfolgreich tätig sind.