Orion Ringstrasse
Orion Ringstrasse
Orion Ringstrasse

RINGSTRASSE

Die Wiener Ringstraßenzeit in Lampenform: „Design by ORION: RINGSTRASSE“ versinnbildlicht eine architektonische Glanz-Ära Österreichs.

Am 20. Dezember 1857 befahl Kaiser Franz Josef I. die Wiener Stadtbefestigungen und Gräben aufzulassen und durch einen neuen Prachtboulevard zu ersetzen. Bis dahin war der Stadtkern von seinen Vorstädten durch massive Wälle und breite, unverbaute Korridore getrennt. Schutzmaßnahmen, die ab dem 18. Jahrhundert aber als veraltet galten.

Und so wurden Mitte des 19. Jahrhunderts die Mauern geschliffen, die Gräben zugeschüttet und Platz für die Wiener Ringstraße geschaffen. Mit Errichten der dortigen Prachtbauten –Staatsoper, kunst- und naturhistorischen Museen, Hotels, Palais und Denkmälern – erhielt auch gleich eine ganze Ära ihren Namen: die Ringstraßen-Zeit. So prachtvoll die Gebäude, so elegant deren Beleuchtung: „Design by ORION: RINGSTRASSE“ erinnert an diese Epoche und greift dabei auf den Wiener Jugendstil um 1900 zurück.

Doch sind die Modelle von „RINGSTRASSE“ noch verspielter interpretiert: Viele Schneckenmotive und geschmackvolle Motive in den Metallteilen, Blütenglasschirme oder fein ornamentierte Kugeln zieren die Glühbirnen. Die Modelle sind zur Deckenmontage wie als Luster zu montieren. Sie harmonieren am besten mit einem klassischen Einrichtungsstil, sind aber auch für den Objektbereich anwendbar.

Die Metallteile von „Design by ORION: RINGSTRASSE“ werden aus Vollmessing und Eisen gefertigt. Ihre Oberflächen sind in Messing glanzpoliert oder in Patina handschattiert erhältlich. Die Gläser können alternativ in opal-matt, als geprägtes Blütenglas mit klarem Lippenrand oder als satiniertes Kugelglas mit geätzter Ornamentik produziert werden.

ZUM ONLINE-KATALOG
Erhältlich als